Industrie und Handwerk

Bohren und Schrauben in Holz

goal-68186_1920

Nachdem wir bereits im vorangegangen Blog das Bohren in Mauerwerken und Beton besprochen haben, beschäftigt sich der heutige Beitrag mit dem Material – Holz.

Das Bohren und Schrauben in diesem Material ist eine festere und wirkungsvollere Verbindung als die geleimte Alternative, jedoch muss hierbei einiges beachtet werden, um das Material nicht zu beschädigen und eine dauerhaft feste Verbindung zu erhalten.

Zuerst muss die Wahl des richtigen Bohrers getroffen werden, hierbei hängt die Art des Bohrers vom Durchmesser der Löcher ab. Für Löcher mit einem Durchmesser bis zu 10mm eignen sich Spiral- und Schlangenbohrer am besten. Für sehr breite Bohrungen bis zu 30mm greift Ihr dann lieber zu einem Forstnerbohrer oder einer Lochsäge, sofern es sich dabei um eine Durchgangsbohrung handelt. Die Wahl der Schrauben sollte stets auf spezielle Holzschrauben fallen. Diese haben ein Gewinde mit sehr großer Steigung und eine geeignetere Spitze, um ins Holz einzudringen. Bedingt durch die Festigkeit der verschiedenen Holzsorten reicht in den meisten Fällen der Griff zum Akkuschrauber, dieser ist in der Regel ausreichend leistungsstark um die meisten Holzbohrungen zu decken. Beim Schrauben solltet ihr stets darauf achten, dass ihr einen exakt passenden Bit benutzt, um die Schraubköpfe nicht zu beschädigen. Andernfalls könnte es passieren, dass ihr diesen einmal überdreht und die Schraube nicht wieder aus dem Hol entfernt werden kann. Für solche Fälle gibt es spezielle Schraubenausdreher bzw. Linksdreher, die dann auf den überdrehten Schraubkopf aufgesetzt werden können. Sofern dies möglich ist, erzielt Ihr die besten Bohr- und Schraubresultate, wenn ihr längs zu den Holzfasern arbeitet. Für maximalen Halt könnt Ihr zusätzlich Holzleim in die vorgebohrten Löcher geben, dann solltet ihr euch über die gesetzte Schraube aber wirklich sicher sein. Um am Ende eine glatte, abschließende Oberfläche zu erhalten, solltet ihr ebenfalls Senkkopfschrauben benutzen. Dabei solltet ihr auf eine angemessene Drehzahl des Akkuschraubers achten, um diese am Ende nicht zu tief ins Holz zu treiben und ein Überdrehen der Schraube zu verhindern.

Solltet Ihr weitere Fragen zum Thema Bohren und Schrauben im Holz haben oder eigene Tipps zum Thema beitragen können, freuen wir uns auf eine Antwort im Kommentarfeld.

Jonas Sonnenberg

Jonas Sonnenberg

Jonas unterstützt unser Team tatkräftig im Bereich Social-Media-Marketing und betreibt gewissenhaft unseren Blog. Vor allem die Fast-Food-Szene liegt im sehr am Herzen.

More Posts - Website

Das solltest du auch lesen
mauerwerk
Bohren – Mauerwerk und Beton
expondo Kosmos neue Produkte
Neue Produkte im expondo Kosmos
1 Kommentar
  • Valli Apr 4,2017 at 12:55

    Mit dem Bit habt ihr vollkommen Recht. Man sollte immer darauf achten, dass er ganz genau passt. Selbst wenn es nur ein minimaler Unterschied ist, kommt es dadurch oft zu unschönen Verformungen.

Hinterlasse uns einen Kommentar

Dein Name*
Deine Website

Dein Kommentar*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>