Gastronomiebedarf

Milchshakes für Kinder

crepe

Milchshakes sind weit verbreitet und ein so fester Bestandteil im kulinarischen Programm vieler Kulturen, dass es kaum zu glauben ist, dass es sich dabei um ein vergleichsweise junges Getränk handelt, das noch nicht einmal 100 Jahre alt ist. Erst im Jahr 1922 mit dem Chicagoer Ivar „Pop“ Coulson kam jemand auf die Idee, Milch mit Früchten, Eis, Schokolade und weiteren Aromen zu vermischen.

Frisch im Milchshaker zubereitet und eiskalt serviert, begeisterten die Milchshakes schnell und erlangten durch die damals in der USA an jeder Ecke befindlichen Milchbars eine hohe Popularität. Es dauerte nicht lange, bis die Milchshakes auch in den Eisdielen in der Alten Welt zu einem festen Bestandteil des Angebots avancierten.
1

Kühl und erfrischend

Doch auch in die privaten Haushalte haben die Getränke Einzug gehalten, da sie vor allem mit einem preisgünstigen Milchshaker zubereitet werden können. Der Fantasie sind bei der Zubereitung der süßen Getränke keine Grenzen gesetzt. Ganz gleich, ob die Milch mit flüssige Schokolade, Eis, Vanille oder anderen Aromen, Honig oder Früchten versetzt und durchmischt wird, die vielfältigen Varianten des Kultgetränkes, die mit einem Milchshaker hergestellt werden, sind zahlreich.

Wichtig ist allerdings, dass ein Milchshake stets kurz vor dem Trinken zubereitet werden muss. Denn bei der Zubereitung der Milchshakes kommen in der Regel unterschiedlich schwere Bestandteile zum Einsatz, die sich über kurz oder lang wieder trennen. Eine längere Lagerung eines klassischen Milchshakes ist also nicht möglich.

2

Gesunde Alternativen aus dem Milchshaker

Vor allem Kinder aber auch viele Erwachsene sind von den süßen Getränken begeistert. Der Vorteil dieser Getränke ist, dass sie je nach Zubereitungsvariante sehr gesund sind, wodurch die eiskalten Milchshakes an einem heißen Sommertag die erste Wahl vieler Mütter sind, wenn die lieben Kleinen nach einem kühlen und den Durst löschenden Getränk verlangen.

Bereits mit der Basiszutat, der Milch, erhalten die Kinder eine Menge wertvoller Nährstoffe, wie etwa Kalzium, was die Knochen stärkt und somit gerade für Heranwachsende wichtig ist.

Natürliche Aromen und Süße

Wird bei der Zubereitung des Milchshakes auf Zucker, Schokolade oder Eis verzichtet und werden stattdessen Obst und Früchte zur Milch in den Milchshaker gegeben, erhalten die Kinder zudem lebenswichtige Vitamine.

4

Der Milchshake bleibt darüber hinaus auf diese Weise immer noch süß und lecker, da die Früchte ein natürliches und wohlschmeckendes Aroma mitbringen und den Milchshake mit dem Fruchtzucker auf gesunde Weise süßen. Ein Milchshaker im Haushalt ist somit nicht nur im Sommer Gold wert sondern hilft auch, die ganze Familie gesund zu halten.

Photos: jamieanne; Royal CateringFrank Lindecke

Jonas Sonnenberg

Jonas Sonnenberg

Jonas unterstützt unser Team tatkräftig im Bereich Social-Media-Marketing und betreibt gewissenhaft unseren Blog. Vor allem die Fast-Food-Szene liegt im sehr am Herzen.

More Posts - Website

Das solltest du auch lesen
gesund Frittieren
Gesundes Frittieren ist kein Hexenwerk
crepe 1
So gelingen die besten Crêpes!

Hinterlasse uns einen Kommentar

Dein Name*
Deine Website

Dein Kommentar*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>