Tipps und Tricks

Eiweißshakes für die Fitness

Eiweißshake

Nach einem langen Tag auf Arbeit, den die meisten größtenteils im Sitzen verbracht haben, sehnen sich viele Leute nach einem Ausgleich, meist sportlicher Natur. Dabei greifen immer mehr Menschen auf das Fitnessstudio zurück.

Fitnesstrend: Eiweißshakes als Nahrungsergänzungsmittel

Die Zahlen belegen es: Wir erleben in Deutschland einen Fitness-Boom! Laut Statista.de waren im Jahr 2014 circa 9,1 Millionen Menschen in Deutschland Mitglied in einem von ungefähr 7100 Fitnessclubs aktiv. Doppelt so viele wie noch zehn Jahre zuvor und allein seit 2010 hat sich die Zahl um mehr als ¼ erhöht. Klar, dass dabei jeder seine eigenen Ziele hat:

Während es den einen um einen Ausgleich zum Arbeitsalltag geht, verfolgen die anderen möglicherweise das Ziel, abzunehmen oder Gewicht durch Muskelaufbau zuzulegen. Zur Erreichung dieser Ziele, greifen viele Sportler zu Nahrungsergänzungsmittel, um Ihre tägliche Eiweißzufuhr zu erhöhen. Eine beliebte Eiweißquelle sind dabei Eiweißshakes. Je nach Zielsetzung dienen sie zur Deckung des durch das Training gestiegenen Bedarfs, aber auch als Mahlzeit-Ersatz ,während einer Diät.

Mittlerweile gibt es etliche Anbieter, die Fertigpulver in den verschiedensten Geschmacksrichtungen mit allen möglichen Zutaten anbieten. In diesen stecken leider viele künstliche Inhaltsstoffe. Ein weiterer Minuspunkt für die Fertig-Eiweißshakes, die man nur noch mit Milch (oder je nach Gusto auch mit Wasser) mischen muss, ist der hohe Preis.

Die naheliegende Frage lautet nun: Welche Wirkung besitzt Eiweiß überhaupt? Der folgende Abschnitt bringt Licht ins Dunkel.

Eiweiße, beziehungsweise Proteine, gehören – neben Kohlenhydraten und Fetten – zu den  drei Makronährstoffen und spielen eine wichtige Rolle als Energielieferant. Mit gerade mal halb so vielen Kilokalorien pro Gramm wie Fett stellt Eiweiß einen kalorienarmen Sattmacher dar. Weiterhin sorgt Eiweiß für die Regeneration und den Aufbau von Muskeln.

Wir zeigen euch heute, wie ihr euch einen gesunden, leckeren und aus natürlichen Produkten bestehenden Fitness-Shake selbst mixen könnt! Absoluter Pluspunkt hierbei: Ihr könnt euch das Aroma des Shakes selbst aussuchen und müsst nicht auf die Standard-Geschmacksrichtungen Schoko, Vanille oder Erdbeere zurückgreifen. Das einzige Hilfsmittel, das ihr dafür braucht, ist ein Milchshaker und schon könnt ihr loslegen!

Mitglieder Fitnessstudio

Leckere Eiweißshake-Rezepte von expondo

Zuerst wollen wir euch ein Rezept für einen Diät-Eiweißshake vorstellen, der sich prima als Ersatz für eine Mahlzeit eignet und dazu noch super schmeckt!

Um einen Eiweißshake zum Muskelaufbau zuzubereiten, müsst ihr stets alle drei Makronährstoffe berücksichtigen. Hierfür empfehlen wir:

✔ Quark oder Hüttenkäse als Eiweißquelle (circa 150 g)

✔ Haferflocken oder kohlenhydratreiches Obst, zum Beispiel Bananen (100 g)

✔ Olivenöl, Nüsse oder Leinsamen für Fette (2 Esslöffel).

Je nach Belieben könnt ihr euren Eiweißshake mit Obst, Honig oder Gewürzen verfeinern. Ob ihr lieber Wasser oder Milch nutzt, bleibt euch überlassen!

Damit ein Eiweißshake auch tatsächlich ein nützlicher Bestandteil einer Diät sein kann, muss dieser gleichzeitig fett- und kalorienarm sein. Mit unserem 2. Rezept sollten beide Anforderungen erfüllt sein. Ihr benötigt:

✔ 150 g Magerquark

✔ 350 ml Wasser

✔ 70 g Obst eurer Wahl (tiefgefrorene Beeren sind stets eine leckere und günstige Alternative ;))

✔ 1 Teelöffel Honig.

Nun müsst ihr alles in euren Milchshaker geben und schon könnt ihr euren expondo-Diät-Eiweißshake genießen!

Eine häufig gestellte Frage wollen wir vorab aber noch erläutern. Es ist tatsächlich ziemlich egal, ob ihr euren Shake mit Wasser oder mit Milch zu euch nehmt. Fette verzögern die Aufnahme von Eiweiß, daher ist theoretisch abends ein Shake mit Milch sinnvoller, da eine konstante Eiweißzufuhr über die Nacht wünschenswert ist. Eine elementare Frage des Fitness-Sports ist das aber nicht.

Soviel zu unserer kleinen Eiweißshake-Kunde! Wir hoffen, euch hat der Beitrag gefallen und sind auf eure Anregungen und Rezepte gespannt!

Lukas Peters

Lukas Peters

Lukas unterstützt unser Team tatkräftig im Bereich Social-Media-Marketing und betreibt gewissenhaft unseren Blog. Vor allem die Fast-Food-Szene liegt im sehr am Herzen.

More Posts

Das solltest du auch lesen
Produkte für das Büro gegen Langeweile
Fünf Produkte gegen tristen Büroalltag
Burger selber machen
Burger selber machen

Hinterlasse uns einen Kommentar

Dein Name*
Deine Website

Dein Kommentar*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>