Gastronomiebedarf

Kreative Hotdogs für den Grill

kreative Hot Dogs

Die Grillsaison läuft bereits auf Hochtouren. Ob in Parks, am Strand oder auf verschiedenen Events wie Festivals und Open-Airs, überall werden verschiedene Grillspeisen angeboten und treffen bei den Kunden auf großen Anklang.

Um sich aus der großen Masse aus Anbietern hervorzuheben, müssen Caterer ständig neue kulinarische Ideen verwirklichen, um das Interesse der hungrigen Kunden zu wecken.

Um zwischen den herkömmlichen Grillsteaks etwas Abwechslung auf den Grill zu bringen, möchten wir Euch mit dem heutigen Beitrag eine simple, aber dennoch selten angebotene Grillspeise vorstellen – Hotdogs.

Gegrillt und mit qualitativen Zutaten zubereitet sind dies echte Leckerbissen und eine ausgezeichnete Alternative zur langweiligen Grillwurst. Zusätzlich können so auch vegetarische Varianten mit gut gewürzten Tofu-Würsten angeboten werden, was mit herkömmlichen Grillprodukten nicht ganz einfach ist. Gebt außerdem ein paar nicht so häufig verwendete Hotdog-Zutaten hinzu und lasst Eurer Fantasie freien Lauf! Besonders beliebt ist auch die eigene, persönliche Zusammenstellung des Hot Dogs. So könnt Ihre verschiedene Brötchensorten anbieten und das langweilige Weißbrot beispielsweise um Vollkornbrötchen erweitern. Wenn es ums Fleisch geht, gibt es die Möglichkeit, neben dem klassischen Hotdog-Würstchen, eine Variante aus Hackfleisch herzustellen und für die vegetarischen Esser das bereits erwähnte Tofu-Würstchen anbieten. Um den Gaumen noch weiter zu überraschen, könnt Ihr die Belege mit verschiedenen Gewürzen, wie Rosmarin oder gerösteten Cashewkernen verfeinern. Da dies aber nicht von allen Kunden gewünscht wird, könnt Ihr diese auch als extra Beilagen an Eurem Imbissstand bereitstellen und so dem Kunden freie Hand bei der Gestaltung seiner Speise überlassen. Abgerundet wird das Angebot durch eine Auswahl an verschiedenen Soßen.

Hier zwei bereits erprobte Rezeptvorschläge:

Fischstäbchen-Variante (5 Portionen):

  • 1 Salatgurke
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Bund Dill
  • 2 EL Weißwein-Essig
  • Salz, Pfeffer, 1EL Zucker
  • 3 EL Olivenöl
  • 10 gefrorene Fischstäbchen
  • 5 Hotdog-Brötchen
  • 5 EL Remoulade oder Meerrettich

Die geschnittene Gurke mit Salz würzen und die Zwiebeln in Ringe oder Streifen schneiden. Essig nach Belieben mit Zucker und Pfeffer würzen und anschließend gehackten Dill unterschlagen. Nun wird das Gurkenwasser abgegossen und mit der Vinaigrette vermengt. Parallel könnt Ihr bereits die Fischstäbchen brutzeln lassen, bis sie gold-braun sind. Anschließend wird das Hotdog-Brötchen von innen mit einem Esslöffel Remoulade oder Meerrettich bestrichen und pro Brötchen mit 2 Fischstäbchen und dem Gurkensalat belegt. Diese Variante trifft besonders bei Kindern auf großen Anklang.

 

Rezept für eine Hackfleischvariante (ca. 10 Portionen):

  • 1 Brötchen
  • 1 große Zwiebel
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Ei
  • Salz, Pfeffer, gemahlener Koriander

Das eingeweichte Brötchen wird mit gewürfelten Zwiebeln, Hackfleisch und Ei vermengt. Anschließend noch mit Salt und Pfeffer würzen und nach Belieben Koriander hinzu geben. Beim Portionieren des Hackfleisches auf eine längliche Form achten, damit das gegrillte Fleisch auch ins Hotdog-Brötchen passt.

Lasst Eurer Kreativität freien Lauf und begeistert Eure Kunden mit kreativen Hotdogs! Auf weitere Tipps und Rezeptideen freuen wir uns im Kommentarfeld.

Jonas Sonnenberg

Jonas Sonnenberg

Jonas unterstützt unser Team tatkräftig im Bereich Social-Media-Marketing und betreibt gewissenhaft unseren Blog. Vor allem die Fast-Food-Szene liegt im sehr am Herzen.

More Posts - Website

Das solltest du auch lesen
crepe 2
Crêpes: Herzhafter und süßer Genuss
bain marie
Bain Marie – vom Labor in die Küche

Hinterlasse uns einen Kommentar

Dein Name*
Deine Website

Dein Kommentar*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>