Gastronomiebedarf

Dönerschneider vs „der Gerät“

Dönerschneider

In unserem heutigen Beitrag wollen wir mal einen Vergleich wagen. Die Hauptakteure dabei sind ein herkömmlicher Dönerschneider und, die durch das Internet sehr berühmt gewordene, vollautomatische Dönerschneidemaschine, „der Gerät“.

Herkömmlicher Dönerschneider oder lieber automatischer Dönerroboter?

Die Rolle des herkömmlichen Dönerschneidegeräts nimmt der elektrische Dönerschneider RCDS-80 von Royal Catering ein, der sich ideal für den gastronomischen Betrieb eignet.

Dönerschneider werden für gewöhnlich bevorzugt in Döner-Imbissen zur Zubereitung von Döner Kebab, Dürüm oder dem griechischen Artverwandten Gyros verwendet.

Die vollautomatische Dönerschneidemaschine „der Gerät“, die auch durch das World Wide Web große Bekanntheit erlangte, verfolgt hierbei natürlich das gleiche Ziel. Kommen wir nun zu dem, was die beiden Hauptakteure auszeichnet.

Dönerschneider im direkten Vergleich

Der elektrisch betriebene Dönerschneider verfügt über ein fein verarbeitetes Gehäuse. Dank des mit Gummi ummantelten und ergonomisch geformten Handgriffs lässt sich das Schneidgerät problemlos bedienen. Hinzu kommt das geringe Gewicht von insgesamt lediglich 1,2 kg.

Egal, ob ihr Links- oder Rechtshänder seid – Royal Catering hat bei der Konstruktion unseres Testgeräts darauf geachtet, dass es gleichermaßen gut für jeden benutzbar ist. Durch die gewonnene Flexibilität ist ein schnelles und kraftsparendes Arbeiten möglich.

Tatsächlich scheint Ergonomie der wichtigste Punkt bei der Arbeit zu sein, denn auch die Ansteuerung des Messers bzw. das Ein- und Ausschalten des Dönerschneiders erfolgt über einen ergonomisch geformten Schalter am Handgriff, mit dem auch die Schneiddicke regulierbar ist.

Selbstverständlich weist auch „der Gerät“, dessen richtiger Name eigentlich Alkadur ist, viele Vorteile auf, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht ist der vollautomatische Dönerschneider  sicherlich zu Gute zu halten, dass sie zur Einsparung von Personalkosten beiträgt.

Da nun noch weniger Kontakt zwischen dem Mitarbeiter und dem Dönerspieß herrscht, punktet „der Gerät“ auch in Sachen Hygiene. Ein weiterer positiver Aspekt, vor allem für den Mitarbeiter, ist, dass es nun nicht mehr zu Verletzungen wie z. B. Verbrennungen kommen kann. Somit ermöglicht der „Dönerroboter“ ein unfallfreies Arbeiten.

Der vollautomatische Dönerroboter, dessen Logo stark an ein bekanntes US-amerikanisches Hard- und Softwareunternehmen erinnert, verfügt über intelligente Sensoren, die optisch ansprechend integriert sind und eine einfache Bedienung gewährleisten. So erhält der Kunde Portion für Portion Dönerfleisch in der von ihm jeweils gewünschten Dicke.

„Der Gerät“ ist mit vier Antriebsachsen ausgestattet, bringt selbst ein Eigengewicht von ca. 100 kg auf die Waage und ist in der Lage, Dönerspieße bis zu einem Gewicht von 100 kg zu braten und zu schneiden. Dementsprechend ist “der Gerät” natürlich komplexer als ein normaler Dönerschneider, was die Fähigkeiten betrifft, unserer Meinung nach jedoch höchst interessant und definitiv eine Erwähnung im expondo-Blog wert!

Dönerschneider

Preisliche Einordnung des Dönervergnügens

Aber welches ist denn nun das passende Arbeitsutensil für euren Betrieb?

Der Neupreis des Schneideroboters beträgt 16.500 € und stellt somit eine ziemlich große Investition dar. Wir haben uns mal die Mühe gemacht, die Lohnkosten für einen Mitarbeiter auszurechnen, der für das Schneiden des Dönerfleisches zuständig ist. Dabei sind wir von einem hypothetischen Stundenlohn von 8,50 € und einer 40 Stundenwoche ausgegangen. Im Endeffekt würde der Dönerimbissbesitzer diesem Mitarbeiter insgesamt 16.320 € an Lohn überweisen – mehr oder weniger der gleiche Betrag wie für die Anschaffung eines Geräts.

Ob sich die Anschaffung eines solchen Dönerroboters für euch lohnt oder es doch lieber ein normaler Dönerschneider sein soll, könnt ihr jetzt hoffentlich besser abwägen!

Schön, dass ihr euch die Zeit genommen habt, unseren Beitrag zu lesen! Besucht doch auch unsere Facebook-Fanseite!

Kennt einer von euch schon einen Dönerladen, der „der Gerät“ benutzt? Wenn ja, welchen?

Wir freuen uns auf eure Kommentare!

Quelle: Tim Reckmann  / pixelio.de

Lukas Peters

Lukas Peters

Lukas unterstützt unser Team tatkräftig im Bereich Social-Media-Marketing und betreibt gewissenhaft unseren Blog. Vor allem die Fast-Food-Szene liegt im sehr am Herzen.

More Posts

Das solltest du auch lesen
wintergrillen
Faszination Wintergrillen
Der Wurstfüller von expondo ist Testsieger.
Sehr gut: Der Testsieger der Wurstfüller

Hinterlasse uns einen Kommentar

Dein Name*
Deine Website

Dein Kommentar*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>