Allgemein

Wie eröffne ich einen Kiosk? – Teil 2

Späti Bierverkauf auf Straße

Unternehmerische Unabhängigkeit, eine ausgefallene Tätigkeit und von einem Ohr zum anderen grinsende Kunden, wenn du sie auch am Sonntagabend noch mit Snacks & Getränken versorgst – nur ein paar der Gründe dafür, einen Späti zu eröffnen. Doch wie eigentlich? Das erfährst du diese Woche im 2. Teil unserer Reihe “Wie eröffne ich einen Kiosk?”

Späti eröffnen Teil 2: Vom Einrichten und Ausrichten

Nachdem bereits in der letzten Woche im 1. Teil die Fragen nach der richtigen Lage, den passenden Formalitäten und dem idealen Produktsortiment geklärt wurden, gibt es diese Woche geballte Antworten bezüglich der Themen Einrichtung, Angestellte, Namensgebung oder der zeremoniellen Eröffnung. Auf geht’s!

4. Wie richte ich meinen Kiosk ein?

Späti Einrichtung und Mobiliar

Die Einrichtung eines Spätis nimmt einen großen Teil der bei der Eröffnung anfallenden Kosten ein. Auch wenn man zunächst einmal nur an ein paar Regale und einen Verkaufstresen denken möge, so ist in der Realität durchaus mehr Mobiliar notwendig. Seien es der häufig schlechte Zustand der gemieteten Immobilie, die ggf. benötigten Computer für den Innenbereich oder dekorative Elemente – die Einrichtungskosten werden bei der Eröffnung eines Spätkaufs häufig unterschätzt.

Dementsprechend solltest du insbesondere bei teuren Produkten die Preise verschiedener Anbieter vergleichen und auf passende Angebote warten. Bei der Suche nach preisgünstigen Kühlvitrinen, Hot Dog Makern, Kaffeemaschinen oder anderen Gerätschaften für Speisen, Getränke und Snacks können wir dir schon einmal weiterhelfen.

5. Wer hilft dir?

Späti Mitarbeiter auf der Bank vor Kiosk

Einen Späti zu leiten ist gewiss kein Zuckerschlecken. Die Arbeitstage (& -nächte) sind lang, die Aufgaben vielseitig und irgendwie müssen ja auch noch die Produkte besorgt werden. Grundsätzlich ist klar: Das geht nicht allein. Auch wenn in der Regel besonders in der  Anfangszeit das Geld knapp bemessen und die Gewinnmarge im reduzierten Rahmen angesiedelt ist, brauchst du unterstützende Hilfe beim Einkauf und Verkauf. Hier solltest du dir frühzeitig überlegen, wen du dir dafür aus dem Familien- und Bekanntenkreis vorstellen könntest. Natürlich kannst du auch auf klassische Weise mit Aushängen oder im Netz für den Job werben.

Denke vor allem daran, stets eine potentielle Aushilfe in der Hinterhand zu haben. Solltest du einmal krankheitsbedingt nicht zur Arbeit befähigt sein, ist von einer vorübergehenden Schließung des Ladens abzuraten. Das sorgt für leere Kassen und vergrault dir unter Umständen deine Stammkunden.

6. Wie nenne ich meinen Späti?

Die Namensgebung von Spätis oder Kiosks ist durchaus vielfältig und reicht von schlicht & einfach bis hin zu ausgefallenen Wortspielen. Hört so mancher Späti auf den Namen “Kiez-Kiosk”, versucht manch anderer mit “Besser spät(i) als nie” den Weg über die rhetorische Schiene der Wortspielereien.

Hierbei ist es empfehlenswert, sich für einen einprägsamen und besonderen Namen zu entscheiden, welcher sich von Wettbewerbern abhebt und bei deinen Kunden im Kopf hängen bleibt. Häufig werden Informationen wie Kiez, Straße, Hausnummer oder Name des Besitzers verknüpft. Im Internet gibt es zahlreiche Tools, welche dir bei der Namensfindung deines Ladens helfen können, beispielsweise den NameRobot.

7. Wie mache ich meine Eröffnung bekannt?

open

Zunächst einmal gilt der Grundsatz: Nur wer von einer Eröffnung weiß, kann daran teilhaben. Nicht nur aus diesem Grund sollten deine Vorbereitungen dem Leitsatz folgen: Auffallen, Anziehen, Aufmachen!

Dabei solltest du bereits einige Zeit im Voraus planen, wann und wie du die heiligen Pforten deines Kiosks öffnen möchtest. Sobald dies feststeht, solltest du es in der Nachbarschaft publizieren. Hänge einige Infozettel an Laternenmasten, installiere schon frühzeitig die Ladenschilder und schmücke deinen Eingang vom Späti mit auffälligen Luftballons und passender Deko. So werden deine potentiellen Kunden schon einmal auf deine Eröffnung vorbereitet.

Tipp: Wie wäre es mit einem speziellen Eröffnungsangebot? Locke die Kunden mit Freibier oder einem musikalischen Highlight zu deiner Feier, tritt mit ihnen in Kontakt und knüpfe Beziehungen. So kannst du auch schon einmal herausfinden, was die Bewohnern im Kiez am meisten vermissen (und ob du es ihnen vielleicht bieten kannst). Mit einigen kostenlosen Angeboten lockst du so auf jeden Fall bereits die ersten Kunden in deinen Späti.

Besonders wichtig: Bereite dich gut vor. Der erste Eindruck ist bekanntermaßen der wichtigste, schließlich willst du den Grundstein zahlreicher glücklicher Kundenbeziehungen legen. Achte also darauf, dass alle Regale gefüllt, alle Scheiben geputzt und alle Produkte vorrätig sind.

———–

Feier zu den expondo Fritteusen

Nun sollte deiner erfolgreichen Gründung eines Spätis oder Kiosks nichts mehr im Wege stehen. Wir hoffen, unser zweiteiliger Guide konnte dir etwas Input geben und wünschen dir über die Maßen Erfolg und Motivation. Auf dass wir schon bald unseren nächsten Spontankauf in deinem eigenen Geschäft tätigen mögen.

Also ab dafür! Schreibt uns bei weiteren Fragen und Anmerkungen gerne im untenstehenden Kommentarfeld.

Bis dahin!

Bildquellen: Sascha Kohlmann

Daniel Tautz

Daniel Tautz

Daniel unterstützt tatkräftig das Online Marketing Team von expondo und setzt sich für unseren Blog und Facebook an die Tasten. Insbesondere Themen aus Food & Lifestyle liegen ihm am Herzen.

More Posts - Website

Das solltest du auch lesen
Spätkauf im expondo Blog
Der Kult von Spätkauf, Kiosk & Büdchen
expondo Infografik
expondo in Zahlen

Hinterlasse uns einen Kommentar

Dein Name*
Deine Website

Dein Kommentar*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>